Engadin/Graubünden (Wandern & Jodeln) - Auf der Via Engiadina

Jodeln ist eine Form des Singens mit unendlichem Speicherplatz für Erlebtes. Und Erlebtes macht Jodler zu dem, was sie sind: Ein Klanggebilde, das uns selbst so nahe kommt, dass Worte wie Steine im Weg sind. Jodeln kann jeder. Jodeln ist erlernbar. Und es lohnt sich! Jo-deln ist der Gesang der Berge. An drei gemeinsamen Tagen erleben wir in den Dolomiten unsere eigene Stimme in der Kraft der reinen Vokale.

Allegra Engiadina - so grüßt man sich im rätoromanischen Engadin. Als Ort der Magie, als Tallandschaft in der Natur und Kultur eine Symbiose eingehen und wo sich Naturliebhaber, Intellektuelle und internationaler Jetset gleichermaßen wohlfühlen, wurde das Engadin schon bezeichnet. Am urigsten und in seinem rätoromanischen Kern am authentischsten ist das Un-terengadin, wo wir ausgehend vom Bilderbuchdorf Guarda, eine zauberhafte Kulisse für unsere Jodler finden.

Höhepunkte

Freitag, 6. Juli 2018 Sonntag, 8. Juli 2018
3 Tage mittel
Gerlinde Aukenthaler - Wandern, Markus Prieth - Jodeln 495 Euro
  Umweltfreundliche Verkehrsmittel
Reise-Impressionen Südtirol, vaievia AktivReisen Reisebüro Bozen